Stadtratten vs. Feldratten: Wer sind diese Schädlinge, die Ihnen die Ruhe wegknabbern?

découvrez la différence entre les rats des villes et des champs, ces nuisibles qui perturbent votre quiétude.
© Loconet

In der Welt der Schädlinge stechen zwei Nagetierarten besonders hervor: Stadtratten und das Feldratten. Diese Kreaturen zerstören nicht nur Ihren Seelenfrieden, sondern können auch schwere Sachschäden verursachen und ein Gesundheitsrisiko darstellen.

Wer sind sie also wirklich und wie können Sie Ihr Zuhause und Ihre Familie vor diesen unerwünschten Eindringlingen schützen?

Stadtratten: unwillkommene Gäste im urbanen Umfeld

Stadtratten, auch Stadtratten genannt braune Ratten Oder braune Ratten, eignen sich besonders für das Leben im städtischen Umfeld. Sie können klettern, schwimmen und graben, was es ihnen ermöglicht, mit beunruhigender Leichtigkeit in unsere Häuser und Gärten einzudringen.

Nach Angaben des Pasteur-Instituts übertragen diese Nagetiere zahlreiche Krankheiten, die den Menschen befallen können, etwa Leptospirose oder die Pest.

Feldratten: diskrete Schädlinge, aber genauso gefährlich

Weniger bekannt als ihre städtischen Cousins, Feldratten, Oder schwarze Ratten, sind jedoch genauso schädlich. Sie haben eine Vorliebe für Dachböden und Dachböden, wo sie durch das Kauen von elektrischen Leitungen und Isolierungen erhebliche Schäden anrichten können. Darüber hinaus können sie laut einer im Journal of Medical Entomology veröffentlichten Studie Flöhe und Zecken übertragen, Überträger schwerer Krankheiten wie der Lyme-Borreliose.

Wie schützt man sich vor Ratten, egal ob Stadt- oder Feldratten?

Der erste Schritt zum Schutz vor Ratten ist: ihren Zugang zu Nahrungsmitteln einschränken. Das bedeutet, dass Sie Ihre Mülleimer fest verschlossen halten und keine Lebensmittel weglassen.

Dann ist es wichtig Blockieren Sie potenzielle Eintrittspunkte in deinem Haus. Ratten sind in der Lage, durch Löcher zu gelangen, die so klein wie eine Münze sind. Zögern Sie also nicht, einen Fachmann für eine vollständige Inspektion zu rufen.

Læs  Rattenbefall: Entdecken Sie die 5 besorgniserregenden Anzeichen, die Sie nicht ignorieren sollten

Wenn Sie schließlich einen Befall bemerken, empfiehlt es sich, einen anzurufen Schädlingsbekämpfungsprofi. Naturprodukte können bei der Abwehr von Ratten wirksam sein, sie reichen jedoch im Allgemeinen nicht aus, um einen bereits bestehenden Befall zu beseitigen.

Umweltfreundliche Lösungen

Für diejenigen, die nach umweltfreundlicheren Lösungen suchen, gibt es mehrere Alternativen. Die Verwendung von nichttödliche Fallen, die es ermöglichen, Ratten zu fangen, ohne sie zu töten, sind eine Option. Ebenso ist bekannt, dass bestimmte Pflanzen wie Pfefferminze diese Nagetiere abwehren.

Es ist auch möglich, eine Katze zu adoptieren, die von Natur aus ein Raubtier von Ratten ist. Allerdings ist diese Lösung mit Vorsicht zu genießen, denn auch Katzen können Krankheiten übertragen, die auf den Menschen übertragbar sind.

Denken Sie daran, dass das Wichtigste ist verhindern Sie das Auftreten von Ratten Halten Sie Ihr Haus und Ihren Garten sauber und gepflegt.

Wenn Sie diesen Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden und Ihrer Familie. Schauen Sie bald wieder vorbei, um weitere Tipps und Tricks zum Schutz Ihres Zuhauses vor Schädlingen zu erhalten.

Das könnte dich auch interessieren.

Teilen Sie dies:
  • Startseite
  • Schädlinge
  • Stadtratten vs. Feldratten: Wer sind diese Schädlinge, die Ihnen die Ruhe wegknabbern?